So reist man mit Zimt

Ihr überlegt euch längere Zeit in China zu leben? Oder in den Ferien einfach ein wenig Kraft im europäischen Ausland zu tanken? Ihr habt ein Wochenende frei und wollt die Oberpfalz oder andere bayrische Gebiete erkunden? Oder ihr macht einen Städtetrip und wollt Insiderinfos, beispielsweise über Bamberg?

Wenn ihr alle oder eine dieser Fragen mit „Ja“ beantworten konntet, seid ihr auf cinnamon2go genau richtig, denn wie ihr feststellen werdet, ist meine Art zu Reisen breitgefächert und auf den schmaleren Geldbeutel ausgelegt (Studentin und so…). 😉

Reisen mit Anna

Damit ihr abgleichen könnt, ob meine Art zu Reisen auch zu euch passt, kommen hier ein paar Details:

  • Pauschal- vs. Individual-Reisen: Ich liebe individuelle Reisen bei denen man Land und Leute ganz nah und persönlich kennenlernt. Dank meiner längeren Shanghai-Aufenthalte habe ich Freunde in den verschiedensten Ländern dieser Welt und finde zum Glück dort auch ab und an Unterschlupf. So sind die meisten meiner Reisen sehr individuell zusammengestellt und spontane Ausflüge stehen auf der Tagesordnung. Das ein oder andere unvorhergesehene Abenteuer ist dabei jedoch auch vorprogrammiert, doch das macht das Reisen in fremde Länder für mich auch aus.
    Die am wenigsten bevorzugte Art von Urlaub ist für mich somit all-inklusive, da ich hierbei weder Land, Leute noch das lokale Essen richtig kennenlernen kann.
  • Verpflegung: Gutes Essen ist mir sehr wichtig! Es muss aber nicht das teuerste und luxuriöseste Restaurant sein. Wichtig sind mir Authentizität und Abwechslung. In asiatischen Ländern scheue ich mich nicht, auch in kleinen Garküchen zu essen, einzige Einschränkung: Es darf nicht super scharf sein! Die Sichuan-Küche ist beispielsweise nur in der light-Version etwas für mich.
    Tipp um Restaurants zu finden: Wenn wir an einem neuen Ort sind und weit und breit kein Lokal in Sicht ist, dann nutzen mein Freund und ich oft TripAdvisor. Ort und Preisklasse (günstig) auswählen, die gesponserten und ersten drei Ergebnisse ignorieren, da sie oft nicht so gut sind wie die Rezensionen versprechen, und dann einfach eines der Top-10-Restaurants näher anschauen. Alternativ: Einfach jemanden fragen! Unser Surf-Lehrer auf Bali hatte beispielsweise einen super Tipp in Canggu –> Varuna Warung. Sehr empfehlenswert!
  • Unterkunft: Da ich auf meinen Reisen meist nur zum Schlafen oder wenn es regnet zuhause bin, ist in heißen Ländern eine Klimaanlage der einzig nötige Luxus, den ich brauche. Mein Augenmerk liegt deswegen vor allem auf dem Preis und der Umgebung.
  • Transportmittel: Diese variieren sehr stark je nach Reiseziel. In meiner Heimat bin ich mit dem Rad unterwegs. Ins europäische Ausland (Italien, Frankreich und Co.) geht es meist mit dem Auto oder Zug. Und alles darüber hinaus wird gezwungenermaßen per Flugzeug erreicht.
    In den Ländern selbst ist mir schließlich Flexibilität sehr wichtig, deswegen geht es nach Italien meist mit dem Auto, um im Urlaub viele verschiedene Städte zu erkunden. In Shanghai bin ich am liebsten mit der U-Bahn und Nachts mit dem Taxi unterwegs und auf Bali mit dem Roller (solange mein Freund fährt). 🙂
  • Sehenswürdigkeiten: Hier verlasse ich mich gerne auf Empfehlungen von Freunden/Einheimischen oder Tipps von anderen Reiseblogs. Wenn ich allerdings eine Liste von Orten erstellen müsste, die ich am liebsten anschaue, dann wäre sie wie folgt (absteigend):
    –> Tempel/religiöse Stätten – Landschaften – (hist.) Innenstädte – Tierparks – (Kunst-)Museen
    Meist kommt es aber auch sehr stark darauf an, was das jeweilige Reiseziel zu bieten hat. In Bamberg ist natürlich die Innenstadt wunderschön und immer einen Ausflug wert!
  • Unternehmungen: In Ländern, in denen Freunde von mir wohnen, ist natürlich der Besuch bei Ihnen für mich am wichtigsten. Danach kommt lokales Essen genießen, Sightseeing und neues Ausprobieren.
    Je nach Ort oder Land geht es dann auch gerne mal zum Schwimmen, Surfen, Schnorcheln oder weniger gern zum Wandern.

Fehlt euch noch ein Punkt in dieser Liste? Schreibt mir gern eure Fragen/Wünsche/Anregungen in die Kommentare.

Ansonsten hoffe ich, dass ich euch einen umfastenden Eindruck in meine Art des Reisens vermitteln konnte und ihr euch eventuell wiederentdeckt. Damit wünsche ich euch viel Spaß mit meinen Reiseberichten aus China, Indonesien, Italien, Frankreich, Holland und natürlich Deutschland!

Zimtige Grüße
Anna

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu „So reist man mit Zimt

  1. Pingback: Indonesien 2018 – Padang Padang Strand und Single Fin auf Bali | cinnamon2go

Zimt dazugeben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.