London – Kurztrip in die englische Hauptstadt

Hast du für nächstes Jahr ein verlängertes Wochenende in London geplant und möchtest eine gute Mischung aus Kultur und Unterhaltung? Mit der Familie meines Freundes war ich Mitte Juli vier Tage in der englischen Hauptstadt.

Ein abwechslungsreicher Start in meinen Sommer der Städtetrips war London auf jeden Fall! Durch unsere Personenkonstellation trafen verschiedene Interessen und Reisegewohnheiten aufeinander, weshalb wir keinem klaren Plan folgten, sondern spontan entschieden worauf der Großteil der Gruppe Lust hatte.

London erleben!

Meiner Erfahrung nach kann man eine Stadt am besten erleben, wenn man sich einfach treiben lässt, die Augen offen hält und neuen Dingen positiv gegenübersteht. Dadurch entdeckt man eventuell Details, die einem bei einem herkömmlichen Städtetrip oder einer Bustour nicht aufgefallen wären.

Wir waren an unserem Juliwochenende auf jeden Fall sehr viel zu Fuß unterwegs und so manche Kunst und berühmte Sehenswürdigkeit hielt ich mit der Kamera fest.

Auf den Bildern seht ihr unter anderem Bilder rund um die Liverpool Station, Ausschnitte aus Camden Town, Details aus Greenwich und Chinatown, das London Eye, den eingebauten Big Ben und Aufnahmen von unserer Harry Potter Walking Tour.

Harry Potter Walking Tour

Per Airbnb hatten wir nicht nur unsere Unterkunft gebucht, sondern auch noch eine Great Harry Potter Walking Tour. Ursprünglich war unser Plan für London nämlich ein überwiegend magisches Programm zu absolvieren. Dazu gibt es aber im zweiten Beitrag über London mehr zu lesen!

Die Tour hat es dennoch hier rein geschafft, da unser Guide uns nicht nur die Drehorte aus den Harry Potter Filmen zeigte, sondern auch spannende Details über die ein oder andere Sehenswürdigkeit wusste. In London gibt es schließlich viele tolle Orte zu erkunden, die nicht unbedingt mit Magie in Verbindung gebracht werden.

Museum of London

Ein toller Ort, der in mir Kindheitserinnerungen weckt, ist das Museum of London. In diesem war ich vor vielen, vielen Jahren zum ersten Mal mit meiner Mama, um mich auf die geschichtlichen Spuren der englischen Hauptstadt zu begeben. Damals und heute finde ich den Brand von 1666 sehr beeindruckend dargestellt.

Ansonsten finden sich Ausstellungsstücke und Kleider aus den verschiedenen Epochen im Museum und interaktive Schautafeln und Spiele nicht nur für Kinder. Das Museum of London ist somit ein empfehlenswerter Stop auf eurer Tour. Noch dazu ist der Eintritt frei!

London erschmecken!

Um Kraft für unsere Touren durch die englische Hauptstadt zu tanken, durfte eine angemessene Verpflegung natürlich fehlen. Teilweise war der Hunger so groß und es schmeckte so lecker, dass ich völlig vergessen habe ein Bild zu machen und sofort zum Essen anfing.

Wie gesagt, seht ihr hier nur eine kleine Auswahl vom Frühstück über Essen im Pub bis hin zu chinesischem Essen in Chinatown. Besonders ans Herz legen möchte ich euch jedoch den Camden Market und Waxy O’Connor’s.

Am Camden Market kommt man unkompliziert an die verschiedensten Gerichte und man weiß gar nicht, was man zuerst probieren soll. Es gibt alles, was das Herz begehrt – von süß bis salzig. Man holt sich einfach bei einem der Stände das, worauf man Lust hat und sucht sich einen Platz auf einer der Bänke, die überall rumstehen.

Waxy O’Connor’s hingehen ist ganz anders! Je nach Wochentag und Uhrzeit lohnt sich eine Reservierung. Der irische Pub hat nämlich viermal die Woche live Musik (Mi., Do., Fr. und So.) und überträgt diverse Sport Events. Zudem ist die Einrichtung (siehe letzte Bild) einfach der Wahnsinn! Freunde von Herr der Ringe dürften sich im Waxys wie im „Tänzelnden Pony“ fühlen. Das Essen und die Bierauswahl sind auch super!

Unser Reiseplan für London

Damit ihr wisst, was an einem Tag zu schaffen ist, kommt hier unser Reiseplan:

  1. Tag:
    Museum of London – Chinatown – London Eye und Big Ben bei Nacht (+ Anreise, Mahlzeiten und Einchecken in der Unterkunft)
  2. Tag:
    Harry Potter Studios (dazu demnächst mehr!)
  3. Tag:
    Camden Town – Harry Potter Walking Tour – Spaziergang zum Buckingham Palace
  4. Tag:
    Greenwich und Heimreise

Das war Teil 1 meiner kurzen London-Reihe. Im nächsten Beitrag geht es magisch weiter!

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu „London – Kurztrip in die englische Hauptstadt

  1. Wow, cooler Start in die Serie. Ich freue mich schon auf den Artikel über Harry Potter. Bin Riesen Fan der Reihe und gespannt was Sie so gesehen haben. Generell ist dieser Blog hier unfassbar toll und immer mit coolen Bildern zu spannenden Reisen versehen. Danke dafür, dass es ihn gibt. Habe hier schon unzählige Stunden verbracht mit dem Nachvollziehen der Reisen.

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Manu,
      vielen Dank für deinen (ich hoffe „du“ ist ok) lieben Kommentar!
      Ich arbeite bereits an dem Artikel über Harry Potter, kann mich nur leider nicht entscheiden, welche Bilder ich weglassen kann/soll, da die Ausstellung so klasse war!
      Ich hoffe, dass dir auch meine anderen Reisen gefallen werden. Es gibt viel aufzuarbeiten!

      Zimtige Grüße und bis bald
      Anna

      Liken

Zimt dazugeben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.